Allgemeine Informationen

Bei allen Änderungen, die keine "geringfügigen Änderungen" darstellen, ist das normale Verfahren einzuhalten, in dem auch das Curriculum beschlossen wurde. Das Verfahren an sich, einen Zeitplan finden Sie im Menüpunkt "Einrichtung neuer Curricula". Arbeitsbehelfe finden Sie hier.

Rechtliche Grundlagen

Das Verfahren und die Einsetzung der Arbeitsgruppe erfolgt nach den Vorgaben der Richtlinie des Senates über die Tätigkeit der Curricularkommission.

Vorgehensweise

Die Vorgehensweise gliedert sich wie bei der Einrichtung neuer Curricula in zehn Schritte:

Zeitpunkt des Inkrafttretens

Änderungen von Curricula und Studienplänen treten mit dem auf die Kundmachung folgenden 1. Oktober in Kraft, sofern das Curriculum vor 1. Juli des laufenden Jahres im Mitteilungsblatt verlautbart wurde.

Erfolgte die Kundmachung im Mitteilungsblatt nach dem 30. Juni ist der Zeitpunkt des Inkrafttretens am 1. Oktober des Folgejahres.